pflegehinweise

Hier ein paar Tipps für die Pflege deines Holzschmuckes:

Damit du trotz täglichen Tragens lange Freude an deinem Holzschmuck hast,solltest du aber unbedingt diese Tipps beachten:

  • Den maßgefertigten Schmuck, die ersten 3 Wochen schonend behandeln, da die natürlichen Öle und Wachse der Oberflächenbehandlung erst dann vollständig  ausgehärtet sind.
  • Die Oberfläche deines Schmuckstücks sollte unbedingt von Zeit zu Zeit gepflegt werden. Ein paar Tropfen Leinölfirnis ziehen Tief ins Holz ein und schützen den Schmuck vor Feuchtigkeit.
  • Durch die Behandlung mit Leinölfirnis ist dein Schmuckstück für kurze Zeit, weitgehend wasserunempfindlich. Du kannst es daher zum Beispiel beim Händewaschen sorglos tragen. Wenn du aber mit scharfen Reinigungsmitteln, Handdesinfektion, Alkohol oder Lösungsmitteln hantierst, nimm ihn unbedingt ab.
  • Wenn du mit Handwerkzeug oder scharfkantigen Gegenständen arbeitest, gönne deinem Schmuck vorsichtshalber eine Auszeit, um die Oberfläche zu schonen. Holz ist ein weicheres Material als Metall, das heißt, durch Stöße bekommt es unter Umständen leichte Druckstellen und Kratzer.
  • Deinen Holzschmuck solltest du niemals beim Schwimmen, Baden oder Duschen tragen.
  • Nach einiger Zeit kann durch die Abnutzung und Schweiß der Glanz etwas nachlassen und feine Kratzer auf der Oberfläche entstehen. Mit einem sehr feinen Schleifpapier (Ideal ist ein Schleifvlies mit einer Körnung feiner als 600) kann man die Oberfläche wieder aufpolieren und mit Leinölfirnis wieder neu schützen.
  • Im Gegensatz zu Metallarmspangen sind die Holzarmspangen weniger flexibel, dies ist beim An- und Ablegen zu berücksichtigen. Bei zu starker Biegung kann es zum Bruch der Armspange kommen.

Beachte: Holz ist ein natürliches Material, welches sich durch Licht, Feuchtigkeit, Sonneneinstrahlung und Temperaturschwankungen  mit der Zeit verändern wird. 

Download
Pflegehinweis
Pflegehinweis 2019 V2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 264.9 KB